Die Entbehrung ohne Reue

Heil-Fasten, richtig durchgeführt, ist die allerbeste Methode den Ballast des täglichen Lebens wieder loszuwerden. Dabei handelt sich um die Belastungen des täglichen Alltags, Fehlernährung, zu sorgloser Umgang mit Genussmittel und natürlich auch die Einnahme von Arzneimittel.

Das ursprüngliche Fasten wurde zur Heilung der Kranken durchgeführt (z.B. durch Dr. Otto Buchinger, sen., Dr. Max Otto Bruker) und auch als „Operation ohne Messer“ bezeichnet. Dabei wurden dem Erkrankten Quellwasser und Kräutertees gereicht bis er wieder zu Kräften gekommen war und von selbst nach fester Nahrung verlangte. Heute kann man diese Verhaltensweise noch bei unseren kranken Kindern und den Tieren beobachten, die bei Krankheit die Nahrungsaufnahme verweigern.

Am Markt wird vieles als Fasten angeboten, so wird Früchtefasten, Gourmetfasten, Kartoffelfasten, modifiziertes Fasten, u.v.m. angepriesen. Wer das tun möchte sollte aber nicht vom Fasten sprechen, denn beim eigentlichen Fasten verzichtet der Fastende auf feste Nahrung.

 

„Wir machen mehr aus Ihrer Fastenzeit!“

Wenn Sie, wie oben beschrieben Ihre Belastungen loswerden oder Ihr Allgemeinwohlbefinden steigern wollen, sollten Sie eine gewisse Zeit freiwillig auf feste Nahrung verzichten und sich bei uns einer min. 1-wöchigen wohltuenden Fastenkur unterziehen.
Sie werden dabei recht schnell merken, wie einfach Ihnen das Fasten fällt, wenn Sie es richtig durchführen. Dazu gehören:

  • Sie haben sich auf das Fasten vorbereitet
  • Sie nehmen sich für sich ein paar Tage Zeit in einer anderen natürlichen Umgebung
  • Sie werden bei Ihrem Fasten med. betreut
  • Sie trinken beim Fasten reines Wasser, Kräutertees und verdünnte Obst- oder Gemüsesäfte
  • Sie führen regelmäßig Darmausscheidungen durch, am besten mit Colon-Hydro-Therapien
  • Sie achten auf eine gute Harnausscheidung
  • Sie motivieren Ihre Haut mit basischen Salzanwendungen zu einer optimalen Hautausscheidung mit Entlastungsbädern und Saunabesuchen
  • Sie entlasten Ihren Organismus mit Spaziergängen in der Natur mit entsprechenden Ruhephasen
  • Sie haben die Möglichkeit geeignete naturheilkundliche Behandlungen während Ihrer Fastenkur durchführen zu lassen

So führen Sie bei sich einmal einen richtigen „Hausputz“ durch - Ihr Körper wird es Ihnen danken, mit einem besseren Wohlbefinden. Wir können Sie nur dazu motivieren es einmal selbst auszuprobieren. Besonders für chronisch Kranke ist es meistens unerlässlich sich einer Heil-Fastenkur zu unterziehen. Keiner kann Fasten verordnen, man kann es dem Kranken empfehlen, aber - es muss der eigene freiwillige Entschluss bleiben.
Während Ihrer Fastenzeit sollten Sie sich nicht nur auf den Verlust von überschüssigen Pfunden beschränken (ohne Frage eine sehr schöne Sache) sondern den Weg zu einer körperlichen/geistigen/seelischen Neuorientierung finden – wir unterstützen und helfen Ihnen dabei.
Sie konnten feststellen, dass das Heil-Fasten nicht nur für übergewichtige, sondern auch für schlanke Menschen sehr empfehlenswert ist.