Wald, Wasser, Wildnis zur optimalen Erholung

Heimbach, der staatlich anerkannte Luftkurort, eingebettet im Nationalpark Eifel mit seiner einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt bietet seinen Besuchern unzählige Möglichkeiten, um die Natur zu erleben und dabei selbst zu leben. Immer wieder trifft man in den weitläufigen Wäldern auf Wasser - auf den Rursee, die Rur, die sich durch Heimbach mit den Staustufen schlängelt, oder Bäche und kleine Rinnsale und natürlich seltene Pflanzen und Tiere. Oftmals ist der Wanderer über die sehr schöne Aussicht, die sich ihm immer wieder bietet, erstaunt. In dieser wunderschönen Wildnis bekommt der Gast oftmals das Gefühl im Paradies angekommen zu sein.

Heimbach, die gemütliche Kleinstadt bietet Ihnen:

  • Die mittelalterliche Burg, die die internationale Kunstakademie beheimatet

  • Das Nationalparktor im alten Bahnhof mit Infozentrum des Nationalparks mit seiner Ausstellung über die Themen: „Buchenwald und Wildkatzen“

  • Das Industriemuseum im Jugendstil-Wasserkraftwerk

  • Das Wasserinformationszentrum in der alten Schule

  • Die Wallfahrtskirche St.Clemens & Christus Salvator

  • Das Naturinformationszentrum im Haus des Gastes

  • Die Schifffahrt auf dem Rur- und Obersee

  • Die vielen Möglichkeiten zur aktiven Urlaubsgestaltung, wie Spaziergänge, Wanderungen, Joggen, Nordic-Walking, Radfahren, Schwimmen, Bootfahren und sogar Segeln

  • Die Kombination Schifffahrt und Wanderung, die Sie beliebig kombinieren können

  • Die sehr beliebten geführten Wandertouren an der Seite eines Nationalpark-Rangers

  • u.v.m.

Lohnende Ausflugsziele und Städte in der unmittelbaren Nähe sind: